Über alphabettinen

Hier bloggen Autorinnen der Autorinnengruppe alphabettinen:
http://www.alphabettinen.de
Wer wir Bloggerinnen sind:
Carmen Winter

Ich schreibe hier virtuelle Postkarten, die sich in Form und Inhalt an den Postkarten orientieren, die wir alle früher verschickten, wenn wir verreist waren. Aber: Wer liest diese Postkarten? Es ist, als ließe ich sie auf der Straße flattern. Außerdem stammt das Foto immer von mir und ich sende die Postkarte meist erst ab, wenn ich längst wieder zu Hause bin. Seit ich sie schreibe, denke ich beim Reisen immer an die nächste Postkarte aus …
Mehr: www.carmenwinter.de


Claudia Schattach

Als wir alphabettínen beschlossen zu bloggen, kam das für mich genau zur rechten Zeit.

Mitten in einer bösen Schreibblockade verpflichtete ich mich zu Blogbeiträgen und nutzte Gedanken, die mir durch den Kopf schossen und Dinge, die mir begegneten als Grundlage für Etüden, für Experimente und Spintisierereien.

Bloggen bedeutet für mich Ausprobieren, bedeutet, nicht immer perfekte Texte schreiben zu müssen, bedeutet also Spielraum und ja, auch die Rettung vor der Schreibblockade.

Diese literarischen Miniaturen, sowohl die meinen als auch die der anderen Bloggerinnen, der Austausch mit Lesenden und Schreibenden in unserem Blog – all das stimuliert mich auf eine erfreulich entspannte Weise.


Claudia Breitsprecher

Berlinerin, Autorin, Soziologin, Feministin, Babyboomer – die Reihenfolge ist austauschbar, aber jedes einzelne Attribut prägt meinen Blick auf die Geschehnisse des Alltags und fließt in meine Arbeit ein. Ich schreibe Prosa und Sachbücher und nun eben auch dieses Blog mit den alphabettinen. Meine Themen finde ich durch genaues Hinsehen und Zuhören, schenke dabei meine Aufmerksamkeit dem Raum zwischen den Dingen, setze Ausrufe und andere Zeichen hinter das Unbeachtete, von der Macht der Gewohnheit verdrängte, nehme mich ihm an. Um das Querdenken geht es mir, um die Ermunterung zu der Frage: Ist es wirklich so, wie es scheint? Oder steckt etwas anderes dahinter? Mehr unter: http://www.claudiabreitsprecher.de


Konstanze Reupsch

Ich bin eine Frau mit vielen Seiten, zwischen denen ich hin und her springe:
gute und schlechte Seiten;
weiße Seiten, auf die ich meine Gedichte und Geschichten schreibe;
virtuelle Seiten, die ich auf meinem PC entwickle und hochlade ins web, hege und pflege,

um sie zu gegebener Zeit dort spurlos wieder verschwinden zu lassen.


Maja Linthe

Als Berlinerin in Heidelberg verhilft mir das Blog zu einem gemeinsamen Raum mit den Berlin-Berlinerinnen. Mit meinem Heidelberg-Blog „On the road with Elouise“ hatte ich schon Blogerfahrung gesammelt und habe deshalb bei unserem Blogprojekt „den Hut auf“. Bloggen mit Hut versucht sich auch theoretisch mit dem Thema „Bloggen“ auseinanderzusetzen, rein technisch und als Inspiration. Aber nicht nur. Bloggen ist auch Spiel, und manchmal schreibe ich einfach über etwas, das mir gefällt, so multimedial wie möglich.


Marion Boginski

Weshalb ich blogge? Ein Spiel mit Worten. Ein Thema, was mich bewegt. Spaß an kurzen Texten. Mal das eine, mal das andere, mal alles zusammen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s